Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ein Angebot oder einen Kurs zu besuchen bedeutet, eine bestimmte Zeit mit anderen zu verbringen und gemeinsame Erfahrungen zu machen. Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, in unserem Haus gemeinsam mit anderen Menschen Neues kennen zu lernen.

Um eventuell entstehenden Missverständnissen vorzubeugen, möchten wir Sie hiermit auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen hinweisen:

Anmeldungen

Die Anmeldung muss schriftlich, online, per Fax oder per E-Mail erfolgen. Die schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Sie verpflichtet zur Zahlung der Teilnahmegebühr vor Veranstaltungsbeginn. Bitte erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung oder überweisen Sie unter Angabe Ihres Namens und der Veranstaltung auf unser unten genanntes Konto.

Anmeldebestätigung

Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, Anmeldebestätigungen zu erteilen. Die Anmeldung gilt als bestätigt, wenn keine Absage erfolgt.

Rücktrittsbedingungen

Der Rücktritt von Anmeldungen muss schriftlich erfolgen. Bei Rücktritt 10 Tage oder weniger vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte der Gebühren, ab drei Tage vor Veranstaltungsbeginn die volle Kursgebühr fällig.

Die Nichtteilnahme ohne Abmeldung oder eine teilweise Teilnahme verpflichtet zur Zahlung der vollen Gebühr.

Durchführung

Die Durchführung ist an eine notwendige Mindestteilnahmezahl gebunden. Liegen nicht ausreichend Anmeldungen vor, kann eine Veranstaltung abgesagt werden. Bereits geleistete Zahlungen werden in voller Höhe zurückerstattet.

Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich zur Wahrung des reibungslosen Ablaufes der Angebote das Recht auf kurzfristige Änderungen des Veranstaltungsortes, Wechsel der Referent/innen oder des Veranstaltungsraumes vor. Ein Anspruch auf Verringerung der Gebühren besteht nicht.

Teilnehmer, die durch ihr Verhalten den Erfolg der Veranstaltung gefährden, können von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Verringerung der Gebühren besteht nicht.

Haftung

Eine Haftung für Schäden, die aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl resultieren ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden durch den Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.

Fälle höherer Gewalt befreien den Veranstalter für die Dauer ihrer Wirksamkeit von der Verpflichtung zur Vertragserfüllung. In diesem Fall ist der Veranstalter nicht zum Schadensersatz verpflichtet.

Datenspeicherung

Die Teilnehmer/-innen willigen in die geschäftsnotwendige Verarbeitung ihrer Daten ein. Vorstehendes gilt als Benachrichtigung gemäß §33 Abs.1 Bundesdatenschutzgesetz.

Wir wünschen Ihnen eine erfüllte Zeit in unserem Haus!